Das war großes Kino!

Bewegende, humorvolle, historische, dokumentarische Werke waren wieder am 26. April im Rahmen von Abgedreht! im Budapester Művész Kino zu sehen. Auf dem Ungarndeutschen JugendFilmfest wurden diesmal dreizehn Filme im Wettbewerbs- und drei im Begleitprogramm gezeigt.

59252983_2378900042189059_8016178711315349504_o

Für den vom Ungarndeutschen Kultur- und Informationszentrum und Bibliothek veranstalteten Wettbewerb können sich Mittelschüler mit ihren maximal 10 Minuten langen, deutschsprachigen Filmen über die Ungarndeutschen anmelden. In die Jury werden immer Fachleute eingeladen, denn bei der Entscheidung der Preisträger spielen Aspekte wie die Verwirklichung der Filmidee, auch Volkskunde und Sprache eine vorrangige Rolle. Dieses Jahr entschieden Dr. Zsuzsanna Antala, TV-Regisseurin und Redakteurin beim Ungarischen Fernsehen, Kulturreferentin der Deutschen Botschaft Budapest Katja Dorrmann und Johann Schuth, Chefredakteur der Neuen Zeitung, über die Preisträger. Die Juroren meinten, sie hätten keine leichte Aufgabe gehabt. Sie waren beeindruckt von der Vielfalt der Filme bzw. teilten die Meinung, dass die jungen Filmemacher erreicht hätten, dass sie nicht nur als fachliche Bewerter sich die Werke anhahen, sondern zu von den Geschichten mitgerissenen Kinobesucher wurden, die mal lachten oder eben weinten.

58586746_2378893605523036_8940546885635014656_o

Den 1. Preis erhielten die Zeitreiser aus dem Ungarndeutschen Bildungszentrum Baje, die in ihrem Film Die Entscheidung zwischen der trostlosen Vergangenheit der Batschkadeutschen unmittelbar nach dem Zweiten Weltkrieg und den neuen Herausforderungen unserer Zeit in einer globalisierten Welt Parallelen ziehen. Der 2. Preis ging an das Team Jugendliche aus Hartau, die im Film Eine wahre Geschichte das traurige Schicksal einer Hartauer Familie nach dem 2. Weltkrieg aufarbeiteten. Die vlogSchwabs aus dem Ungarndeutschen Bildungszentrum Baje mit ihrem Film #vloggedreht erhielten sehr verdient den 3. Preis. Sie gehen der Frage nach, ob es überhaupt eine Rolle spielt, dass man eine ungarndeutsche Schule besucht hatte. Das Werk dokumentiert mit viel Witz und Humor ein 50-jähriges, mit viel Nostalgie verbundenes Klassentreffen.

58619845_2378892518856478_5312421722455015424_o

Zum 13. Mal fand Abgedreht! statt, es etablierte sich nicht nur in der ungarndeutschen, sondern auch in den Reihen der Veranstaltungen der Nationalitäten zu einem einzigartigen und beispielhaften Kunstprojekt. Zum Thema Fortsetzung meinte Zentrum-Direktorin Monika Ambach, dass diese nur von den jungen Filmemachern abhängen würde: Solange sie mit unveränderten Engagement und Begeisterung Filme drehen, wird das Zentrum ein entsprechendes Forum bieten, diese zu zeigen.

Preisträger von Abgedreht! 2019

1. Preis
Die Entscheidung
Zeitreiser: Dóra Léna Pocsai, Fanni Elekes, Eszter Sárosi, Ágost Máté Tremml-Kurcz, Dominik Kolar – Betreuer: Alfred Manz
Ungarndeutsches Bildungszentrum, Baje/Baja

2. Preis
Eine wahre Geschichte
Jugendliche aus Hartau: Kata Nagy, Viktória Gál, Zsófia Gál, György Nagy, Botond Barth – Betreuerin: Krisztina Csordás
Szent-István-Gymnasium, Kalocsa und Ungarndeutsches Bildungszentrum, Baje/Baja

3. Preis
#vloggedreht
vlogSchwabs: Liza Verebélyi, Gergő Kerényi, Kinga Fodor, Blanka Égi, Petra Polgár – Betreuerin: Teréz Révai-Schőn
Ungarndeutsches Bildungszentrum, Baje/Baja

Sonderpreis für Animation
Johanns Weg 3(4)
András Bogár-Szabó – Betreuer: Ádám Bogár-Szabó
Friedrich-Schiller-Gymnasium, Werischwar/Pilisvörösvár

Sonderpreis der Jury
Die wahren schwäbischen Geisterjäger – Verona, der Spuk der Ordnung
JägerGeister: Gréta Gerber, Máté Márk Kiss, Bianka Olga Krompaszky, Martin Mór Majer, Melinda Surányi – Betreuerin: Fanni Mária Örkényi
Deutsches Nationalitätengymnasium und Schülerwohnheim, Budapest

Sonderpreis – Gemeinschaft Junger Ungarndeutscher
Ein altes Gewerbe lebt wieder auf
Die Unfassbaren: Noel Block, Miklós Holczer, Botond Tóth, Ádám Kürti, Levente Bíró – Betreuerin: Zsuzsanna Bozzai
Valeria Koch Bildungszentrum, Fünfkirchen/Pécs

Sonderpreis – Verein für Ungarndeutsche Kinder
Du, du…
Mia san MKKG: Adrienn Horváth, Vivien Jónás, Dániel Dombai, Benjámin Grób, Máté Hahner – Betreuerin: Gabriella Grób-Hárich
Károly-Kisfaludy-Gymnasium, Mohatsch/Mohács

Erfolgreiche Teilnahme

Wo die Welt noch in Ordnung ist
Heimatkids: Alexandra Leib, Zsófia Riczu, Vivien Vasas, Zalán Gerst, Krisztián Illés – Betreuerin: Gabriella Grób-Hárich
Károly-Kisfaludy-Gymnasium, Mohatsch/Mohács

Die geheimnisvolle Zeitung
Die Abenteurer: Kitti Felső, Hanna Zita Muncan, Krisztofer Reinhardt, Károly László Végh, Bálint Vígh – Betreuerin: Márta Nagy
Ungarndeutsches Bildungszentrum, Baje/Baja

Trauung und Hochzeit in Berin
Schinkenbrot: Krisztián Jantyik, Márk Kovács, Karola Madarász, Mirella Magyar, Fanni Palyov – Betreuerin: Barbara Oláh
Sándor Petőfi Evangelisch-Lutherische(s) Grundschule, Gymnasium und Schülerwohnheim, Berin/Mezőberény

Denkwürdige Tage im privaten Frühling
Sein und Zeit: Aliz Karaszi, Péter Szilágyi, Tamás Pausch, Adrienn Schoblocher, Balázs Tüske – Betreuer: Johannes Schmid
Ungarndeutsches Bildungszentrum, Baje/Baja

Eine Weihnachtsgeschichte – Ein Schwabe bleibt immer Schwabe
A tíz hostubázó: Bence Buzás, Robin Csodó, Bence Hamza, Petra Glósz, Jázmin Molnár – Betreuerin: Andrea Zsuzsanna Gyurkó
Imre-Madách-Gymnasium, Budapest

Nujja Huemid
Dreherek: Noémi Balaskó, Eszter Sándorfi, Márton Hársch, Bence Rágyanszki, Zsóka Fehér – Betreuer: Péter Csorbai
Ungarndeutsches Bildungszentrum, Baje/Baja

Teilnahme im Begleitprogramm

Ein bisschen Spaß muss sein
Martin Schulteisz – Betreuer: Balázs Schulteisz
János Kodolányi Deutsche Nationalitätengrundschule, Gereschlak/Geresdlak

Lauschen
Marta Bogár-Szabó – Betreuer: Ádám Bogár-Szabó
Zoltán Kodály Grund- und Mittelschule für Gesang und Musik, Kecskemét

Grüner Rambo
András Bogár-Szabó – Betreuer: Ádám Bogár-Szabó
Friedrich-Schiller-Gymnasium, Werischwar/Pilisvörösvár

(Fotos: László Spengler)
Fotogalerie >>>
Video von der Preisverleihung >>>
〰〰〰〰〰

Einladung zur Filmvorführung und Preisverleihung

Freitag, 26. 04. 2019 um 10 Uhr im Művész Kino
(1066 Budapest, Teréz körút 30.)

Das Ungarndeutsche Kultur- und Informationszentrum und Bibliothek präsentiert zum 13. Mal Abgedreht!, das Ungarndeutsche JugendFilmfest.


Talentierte Mittelschüler aus ganz Ungarn zeigen in deutschsprachigen Kurzfilmen ihre Sicht auf die Ungarndeutschen. Das Programm ist ein Muss für jeden Filmliebhaber, der Lust hat die Ungarndeutschen von einer ganz neuen Seite kennenzulernen.

Eintritt ist frei!

Die Facebook-Seite vom Abgedreht! 2019 Kinotag >>>

*******

Die Juroren

ABGEDREHT! – Izgalmas, tavaszi, friss szimfóniát várok. Sodró lendülettel felvázolt filmrajzokat a magyarországi németség legifjabb nemzedékének teremtő képzeletéből. A szó – tett, s a filmtett lehet a gondolkodó, tudatos nemzetiségi jövő egyik legfontosabb záloga. Ewald Balser gondolatait ajánlom a fiatal alkotók figyelmébe: „Wichtiges wichtig nehmen, Unwichtiges unwichtig – das ist Lebenskunst.”

Dr. Antala Zsuzsanna szerkesztő-rendező
Domovina szlovák magazin
MTVA Szlovák Rovat kiemelt szerkesztő

*******

Der „Abgedreht!“-Videowettbewerb ist eine Institution in der ungarndeutschen Gemeinschaft, das jedes Jahr aufs Neue seine Teilnehmer und Zuschauer begeistert. Ich freue mich, dass ich dieses Jahr als Jurorin mit von der Partie sein kann und bin schon sehr gespannt auf die eingesandten Videos.

Katja Dorrmann
Kulturreferentin der Botschaft der Bundesrepublik Deutschland in Budapest

*******

Ich bin gespannt auf neue filmische Sichtweisen auf unsere Volksgruppe.

Johann Schuth
Chefredakteur der Neuen Zeitung
Mitglied des Ausschusses für Kultur- und Medien der Landesselbstverwaltung der Ungarndeutschen
1. Vorsitzender des Verbandes Ungarndeutscher Autoren und Künstler

*******

    • Du benötigst eine/n LehrerIn bzw. Erwachsenen als ProjektleiterIn
    • Stell ein Team zusammen – max. 5 Personen!
    • Du kannst schon mit dem Filmdreh beginnen, bis zum Einsendeschluss hast du noch einige Tage. (5. April)

wichtig

  1. Du musst dein Team bis zum 1. März registrieren! – hier kannst du das tun hier kannst du das tun »
  2. Lade die Formulare herunter, fülle sie sorgfältig aus, wenn der Film fertig ist!
  3. Abgabetermin: 5. April!
  4. Mach dich für den 26. April frei…

… denn im Művész Kino  (1066 Budapest, Teréz körút 30.) werden wir zusammen alle Filme anschauen, dort könnt ihr auch die Preise übernehmen. Der Abgedreht!-Kinotag beginnt um 10 Uhr!

Insgesamt 1000 Euro Preisgeld, Bücher, T-Shirts…

Fragt jemanden, der schon teilnahm!

Partystimmung ist angesagt! » » »

nocheinmal